Gütezeichen Fertighaus vom Österreichischen Fertighausverband

Gütezeichen Fertighaus vom Österreichischen Fertighausverband
Rate this post

Das „Gütezeichen Fertighaus“ ist ein österreichisches Qualitätszeichen für Komplettbauwerke und wird auf allen Einzelelementbauteilen angebracht, die aus dem Werk eines Mitgliedsunternehmens stammen. Teilnehmende Produzenten sind auch berechtigt, das Austria-Gütezeichen der Österreichischen Arbeitsgemeinschaft zur Förderung der Qualität zu führen.

Das Führen des Gütezeichens ist an einen Überwachungsvertrag mit einer akkreditierten Prüfstelle gebunden. Diese Prüfstelle kontrolliert zwei Mal pro Jahr den kompletten Entstehungsprozess – von der Produktion im Werk über die Qualität der verwendeten Rohstoffe, beispielsweise Holzfeuchtigkeit, Wassergehalt und damit Verwindungssteifigkeit oder auch Formtreue verschiedener Teile, bis hin zur Montage vor Ort, wo auch ein Augenmerk auf Details wie Statik, Stärke der Isolierung, Abstände und Anbringung von Verbindungselementen, Feuchtigkeitsschutz gelegt wird.

Die Ergebnisse werden von einer unabhängigen Prüfungskommission endbeurteilt und nur bei positiven Ergebnissen erhält der Mitgliedsbetrieb die Erlaubnis zur Weiterführung des Gütezeichens Fertighaus. Für den künftigen Hausbesitzer und Fertighaus-Bauherren also eine echte Qualitätsgarantie, wenn er sich auf den Würfel des Österreichischen Fertighausverbandes „SICHER & GEPRÜFT“ verlässt.

Österreichischer Fertighausverband Würfel Logo

Österreichischer Fertighausverband Würfel Logo

Österreichischer Fertighausverband Logo

Österreichischer Fertighausverband „sicher ung geprüft“ Logo

Gütezeichen Fertighaus vom Österreichischen Fertighausverband

Gütezeichen Fertighaus vom Österreichischen Fertighausverband

Hersteller

Schreibe einen Kommentar