Die ideale Raumtemperatur – im Sommer wie im Winter

Die ideale Temperatur in Räumen richtet sich nach ihrem Verwendungszweck und den vorherrschenden Außentemperaturen. Sie wirkt sich positiv auf unser Wohlbefinden, unsere Konzentration und Leistungsfähigkeit aus. Sind die Temperaturen jedoch zu niedrig oder zu hoch, kann dies u.a. negative Auswirkungen auf unsere Gesundheit haben.

Bei der Einstellung der idealen Raumtemperatur spielen viele unterschiedliche Kriterien eine Rolle. Je nachdem, wie wir Räume nützen – zum Wohnen und Leben, Schlafen oder Arbeiten – gibt es verschiedene Richtwerte, nach denen wir uns orientieren können. Dabei kommt auch der kalten und warmen Jahreszeit Bedeutung zu. So beeinflusst beispielsweise das Überheizen von Räumen im Winter unser Wohlbefinden negativ. Außerdem können durch das Temperaturgefälle von hohen Innentemperaturen zu niedrigen Außentemperaturen Erkältungskrankheiten auftreten. Zudem steigen natürlich auch die Heizkosten. Senkt man die Raumtemperatur um 1°C, können laut Ministerium für ein lebenswertes Österreich ca. 6% der Heizkosten gespart werden.

In diesem Artikel unterscheiden wir zwischen Raumtemperaturen in Wohn-, Schlaf- und Arbeitsräumen. Zu den Wohnräumen zählen wir Wohnzimmer, Kinderzimmer und Küche und zu den Schlafräumen Schlafzimmer und Kinderzimmer. Unter Arbeitsräumen verstehen wir beispielsweise Büros und Verkaufsflächen. Lesen Sie im Folgenden wie Sie die ideale Raumtemperatur einstellen.

Raumtemperatur-Tabelle

Wohnräume
(Wohnzimmer, (Klein-)Kinderzimmer, Küche)
20 – 22°C
Schlafräume
(Schlafzimmer, Kinderzimmer)
16 – 18°C
Arbeitsräume19 – 25°C
Büro, Verkauf18 – 24°C

Generell wird geraten, die Temperaturen in den Schlafräumen niedriger zu halten als in den Wohnräumen. Die Temperatur im Schlafzimmer sollte zwischen 16°C und 18°C liegen, wodurch auch ein erholsamer Schlaf begünstigt wird. Im Wohnzimmer wird eine Raumtemperatur zwischen 20°C und 22°C empfohlen. Auch im Kinderzimmer sollte es weder zu heiß, noch zu kalt werden. Während des Tages, wenn die Kleinen und Babys spielen und viel in Bewegung sind, ist eine Temperatur zwischen 20°C und 22°C angemessen. Als ideal zum Schlafen wird eine Raumtemperatur um die 18°C angegeben. Aufgrund der Verwendung von Küchengeräten wie Herd und Backofen muss die Temperatur in der Küche nicht zu hoch eingestellt werden, eine Temperatur um die 20°C scheint ideal.

Zu erwähnen ist, dass Temperaturen subjektiv gefühlt werden, was also beispielsweise für einige von uns zu warm oder zu kalt ist, mag für Andere genau das Richtige sein. Wichtig ist, die Temperaturen möglichst konstant zu halten. Einerseits um Energiekosten zu sparen, andererseits um Schimmelbildung zu vermeiden. Diesbezüglich wird auch kurzes, intensives Lüften (Stoßlüften), mehrmals täglich empfohlen – vom Kippen von Fenstern im Winter über einen längeren Zeitraum wird abgeraten.

Lesen Sie auch über ideale Raumtemperaturen in Arbeitsräumen. Die folgenden Daten beziehen sich auf Arbeitsräume, die sich einem öffentlich-rechtlichen Arbeitsverhältnis zuordnen lassen. Sie sind aber z.B. auch auf ein Heimbüro oder Studierzimmer übertragbar.

In Arbeitsräumen müssen laut Arbeiterkammer Temperaturen herrschen, die für Arbeitnehmer angemessen sind . Was heißt das nun genau? Bei Arbeiten mit geringer körperlicher Belastung, sowie sie im Büro vorkommen, sind Temperaturen zwischen 19°C und 25°C angemessen. Bei normaler körperlicher Belastung, wie z.B. im Verkauf, sollten die Temperaturen zwischen 18°C und 24°C liegen.